Login Form

   

 

Dampfnu1024

 

Begeben wir uns in die Rubrik „Oma-Essen“. Diese tollen Gerichte, die man vornehmlich von seiner Großmutter aufgetischt bekommt und die einem einfach ein gutes Gefühl geben. Witzigerweise haben meine Omas nie Dampfnudeln gemacht (zumindest kann ich mich beim besten Willen nicht daran erinnern)...überhaupt bin ich immer nur auswärts an die tollen Dinger gekommen. Umso erfreuter war ich, als mein damaliger Freund (jetzt Ehemann) erwähnte, dass sein Vater spitzen Dampfnudeln macht. Es handelt sich dabei sogar wirklich um ein Oma-Rezept, das im Original liebevoll in handgeschriebenem Sütterlin niedergeschrieben wurde.Zur Hochzeit haben wir dann in einem Rezepteordner unter Anderem auch dieses Rezept anvertraut bekommen.

 

DampfnuRez

 

Übrigens: Anders, als ich es zuvor kannte, haben diese Dampfnudeln keine süße Kruste. Sie werden in Salzwasser statt in Milch gegart und bekommen eine knusprig-herzhafte Kruste, die mit Vanillesauce einfach traumhaft schmeckt.

 

Zutaten:

500 g Mehl

1 Würfel Hefe

50 g Zucker

250 ml Milch

2 Eier

Salzwasser (ca. 2 gestr. EL auf 500 ml Wasser)

Butter

 

  1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde eindrücken. In der Mulde die Hefe mit etwas Zucker und der Hälfte der lauwarmen Milch verrühren, etwas Mehl über die Mischung streichen und 15 Minuten gehen lassen.

  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen, alles gut verkneten und den Teig eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. Teiglinge (etwa so groß wie eine Kinderfaust) abstechen und etwas rund wirken. An einem warmen Ort nochmal 30 Minuten gehen lassen.DampfnuTei1024

  4. In einer Pfanne (wichtig: mit gut schließendem Deckel) den Boden knapp mit Salzwasser bedecken und 2-3 Butterflocken hinzufügen. Wenn das Wasser aufkocht, 3-4 Teiglinge mit etwas Abstand in die Pfanne setzen und den Deckel schließen.

    10-15 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze köcheln lassen, sodass das Wasser verdampft (Deckel aber geschlossen lassen!). Wenn das Wasser verdampft ist, sollten die Nudeln an der Unterseite eine schöne braune Kruste haben und werden kurz gewendet, sodass auch die Oberseite leicht gebräunt wird.DampfnuPfa1024

  5. Die fertigen Dampfnudeln warm stellen, die Reste des vorherigen Salzwassers aus der Pfanne entfernen und Schritt 4 wiederholen, bis alle Teiglinge gegart sind.

 

Dazu empfehle ich dringend eine größere Menge Vanillesauce :-)

 

Viel Spaß beim Nachbacken :-)

 

Erstellt von: Cheery


   
Copyright © 2018 Nicht So Wild. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER