Login Form

   

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

pulledpork1024

Der Klassiker aus den USA. Einfach superlecker. Noch besser wenn man einen Smoker zuhause hat, was ich von mir leider nicht behaupten kann.

 

Zutaten:

2,5 kg Schweinenacken

2 EL Salz

1 EL brauner Zucker

1 EL Paprikagewürz

½ EL geriebener Koriander (am besten frisch gerieben)

½ EL geriebener Kreuzkümmel

½ EL Chilipulver

½ EL Knoblauchpulver

½ EL Zwiebelpulver

1 TL Pfeffer

1 TL Cayennepfeffer

 

Zum Räuchern:

2 Hände voll Räucherchips (ca. 30 Min. gewässert)

 

Zum Moppen:

Apfelsaft und Salz

 

Gewürze gründlich mischen, großzügig auf das Fleisch auftragen und gut einmassieren. Das Fleisch in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht kühl lagern.

 

Wichtig ist, für das Grillen genug Zeit zu Planen. In der Regel kann man mit etwa 4 h / kg Fleisch rechnen, d.h. in unserem Fall ca. 10 h – reine Grillzeit. ACHTUNG: Im Winter kann es länger dauern!

Den Grill zunächst auf 110°C Grilltemperatur bringen (Bei Gasgrills mit den Reglern entsprechend einstellen, Bei Kohlegrills mit Minion-Ring-Methode arbeiten). Gegrillt wird indirekt, d.h. Bei einem Grasgrill mit drei Brennern maximal die beiden äußeren, bei einem mit zwei Brennern nur einen verwenden.

 

Nun die Räucherchips auflegen und das Fleisch auf den Rost legen. Ich packe die gewässerten Räucherchips immer in etwas Alufolie und lege sie quasi direkt auf die Brenner. Am besten arbeitet man mit einem Grillthermometer, da man auf Kerntemperatur grillt. Die ersten 7 Stunden braucht man GAR NICHTS zu machen – nicht wundern: bei 72-74 °C Kerntemperatur kommt es zu einer Plateauphase. Manchmal gibt es bei knapp über 80 °C eine zweite, aber keine Angst, es geht danach weiter.

Nach 7 Stunden kann man mit dem „moppen“ beginnen. Dazu streicht man alle halbe Stunde das Fleisch mit einer Mischung aus Apfelsaft und Salz ein.

 

Bei einer Kerntemperatur von 92-95°C nimmt man das Fleisch vom Grill und lässt es warm noch etwas (ca. 20 Minuten) ruhen, bevor man es mit zwei Gabel auseinander „pullt“.

 

Guten Appetit.

 

Erstellt von: B.A.Denser


   
Copyright © 2018 Nicht So Wild. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER